Der Friedhof

… der Tod ist doch etwas so Seltsames, daß man ihn, unerachtet aller Erfahrung, bei einem uns teueren Gegenstande nicht für möglich hält, und er immer als etwas Unglaubliches und Unertwartetes eintritt.Er ist gewissermaßen eine Unmöglichkeit, die plötzlich zur Wirklichkeit wird.Und dieser Übergang aus einer uns bekannten Existenz in eine andere, von der wir auch gar nichts wissen, ist etwas so Gewaltsames, daß es für die Zurückbleibenden nicht ohne die tiefste Erschütterung abgeht.

 

Johann Wolfgang von Goethe

auszug, Langzeitbelichtung mit der Lochkamera, Phinole, FB, 30x45 Baryt

und aus dem gleichnamigen Buchprojekt - 2009 - 2011